Zerstörungen im Nationalmuseum Kairo

Filmbericht auf AlJazeera zu den Zerstörungen im Nationalmuseum in Kairo

Schlimmeres wurde offenbar nur durch das couragierte Eingreifen von Anwohnern verhindert: s. Bericht bei EuroNews. Bei den Plünderern handelt es sich nach einem Bericht des Politikwissenschaftlers Hamed Abdel-Samad bei Welt am Sonntag um Polizei-Soldaten, die von der Bevölkerung dingfest gemacht und an die Armee übergeben worden sind.
R.Schreg - 30. Jan, 13:16

"unsere eigenen Leute"

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,742483,00.html
+++ Ex-Museumsdirektorin beschuldigt Wachleute der Plünderung +++

[12.07 Uhr] Die langjährige Direktorin des ägyptischen Museums in Kairo, Wafaa al-Saddik, hat das Wachpersonal und Polizisten für die Plünderungen in der Kunstsammlung während der Unruhen verantwortlich gemacht. "Das waren die Wächter des Museums, unsere eigenen Leute", sagte Saddik dem "Tagesspiegel".

Einige der Polizisten hätten offenbar vorher ihre Jacken ausgezogen, "um nicht als Polizisten erkennbar zu sein". Eine zweite Gruppe der Täter sei von hinten über eine Feuerleiter durch die Dachfenster eingestiegen. Die Zerstörungen seien allesamt im ersten Stockwerk angerichtet worden, wo sich auch der berühmte Schatz des Tutanchamun befindet. "Es sind sehr viele Figuren auf den Boden geworfen und zerstört worden, darunter auch Götterfiguren aus dem Schatz des Tutanchamun", sagte Saddik. Die Plünderer hätten mehrere pharaonische Schmuckstücke gestohlen. Auch zwei Mumien aus der Pharaonenzeit wurden bei einem versuchten Diebstahl schwer beschädigt.

R.Schreg - 30. Jan, 15:05

Interview mit el-Saddik


R.Schreg - 30. Jan, 19:10

Spiegel online: Plünderer zerstören Tutanchamun-Schätze


R.Schreg - 30. Jan, 20:47

Zahi Hawass auf seinem blog zu den Ereignissen


R.Schreg - 31. Jan, 12:35

erste Schadensbilanz


R.Schreg - 31. Jan, 18:22

Plünderungen in anderen ägyptischen Museen


R.Schreg - 1. Feb, 17:54

zu den Hintergründen: "Touristen, Nöte und Plünderer"

Helmar Wodtke fasst die Situation am 01.02.2011 bei Telepolis zusammen und analysiert die Hintergründe:
http://www.heise.de/tp/blogs/6/149179

R.Schreg - 1. Feb, 20:40

eine Zusammenfassung der Situation


R.Schreg - 2. Feb, 19:53

Zahi Havass wird Minister der umgebildeten ägyptischen Regierung

Das teilt Zahi Havass auf seiner Website http://www.drhawass.com/blog/state-egyptian-antiquities-today-update mit. Zugleich dementiert er größere Schäden in anderen Museen Ägyptens und beteuert, die Funde seien sicher.
ArchNews greift das leichtgläubig auf ( http://www.archnews.co.uk/featured/5181-the-truth-about-archaeological-damage-in-egypt.html ) und schreibt: "The reports of damage by the media have in our view have been used to create alarm and generate sales and viewers for their publications and websites. " (sic!) und weiter "These protest and the media reporting of the damage alleged to have been caused to key sites can not help this campaign by Hawass [ägyptische Kulturgüter zurück nach Ägypten zu holen] and will be used by governments and Museums as justification not to return disputed artifacts."

Die bisherigen Meldungen machten bislang nicht den Eindruck übertriebenen Alarmismus, die meisten ausländischen Forschungsinstitute in Ägypten machen auf ihren Webseiten keine Angaben zur aktuellen Situation (beim DAI Kairo informiert eine kurze Notiz, die Abteilung sei "bis auf weiteres weder per E-Mail noch per Telefon zu erreichen." ( http://www.dainst.org/kairo ). Das Institut français d’archéologie orientale
macht auf seiner Seite, die zeitweise nicht zu erreichen ist ( http://www.ifao.egnet.net/ ) macht keine Angaben. Lediglich das American Research Centre in Egypt ( http://www.arce.org/ ) geht in seinen News auf die aktuellen Entwicklungen ein und verlinkt auf facebook auch aktuelle Nachrichten.

Schon am 30.1. haben die unterschiedlichen Aussagen und Bewertungen von Havass und al-Saddick gezeigt, dass mit den Ereignissen wohl auch Politik gemacht wird. Allerdings war bislang eher der Eindruck entstanden, als hätte evtl. Polizei mit den Plünderungen zu tun.

R.Schreg - 5. Feb, 09:51

Egyptological Looting Database 2011

http://egyptopaedia.com/2011/ sammelt die Informationen zu einzelnen Fundstellen in Ägypten.

Allgemeine Info

Archaeologica ist ein privater Blog, der ausgewählte Notizen und Beobachtungen aus den Feldern Archäologie und Denkmalpflege bringt, die mir aus den verschiedensten Gründen bemerkenswert erscheinen. - siehe auch Rainer Schreg auf academia.edu

Suche

 

Aktuelle Beiträge

Fortan unter Archaeologik
Neue Bloggings unter Archaeologik
R.Schreg - 25. Apr, 23:47
Erneute Kämpfe um...
Kämpfe zwischen zwischen Thailand und Kambodscha...
R.Schreg - 24. Apr, 00:31
WAC
http://www.worldarchaeolog icalcongress.org/component /content/article/1-latest/ 527-professor-lewis-binfor d-1931-2011
R.Schreg - 13. Apr, 22:05
Von der Siedlungs- zur...
Ich nutze hier Google Ngram Viewer, um die Entwicklung...
R.Schreg - 13. Apr, 00:30
Lewis Binford (1930-2011)...
Lewis Binford, the founder of processual archaeology,...
R.Schreg - 12. Apr, 23:48

RSS Box

Status

Online seit 2412 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 25. Apr, 23:47

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB


archaeonics
Archäologie & Politik
Forscher
Forschung
Forschungsgeschichte
Kulturgut
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren